Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


javagraticule3d:gui:menu

Hauptmenü

Das Hauptmenü von JAG3D befindet sich am oberen Rand der Applikation. Das Menü gliedert sich in verschiedene Punkte, die thematisch zusammenhängende Optionen gruppieren, vgl. Abbildung 1.

Projekt

Den Einstiegspunkt in JAG3D bildet das Projektmenü. Es ermöglicht das Anlegen und Bearbeiten von Ausgleichungsprojekten in der Applikation.

  • Projekt neu - Erzeugt eine Datenbank und speichert diese unter dem gewählten Namen im ausgewählten Verzeichnis ab. Die Datenbank wird zum editieren vom Programm geöffnet.
  • Projekt öffnen - Ermöglicht das Navigieren durch den Verzeichnisbaum zu einem bereits existierenden Projekt und öffnet dieses zum Bearbeiten.
  • Projekt kopieren - Erzeugt eine Kopie vom geladenen Projekt im gewählten Verzeichnis und öffnet die Kopie zur weiteren Bearbeitung.
  • Programm beenden - Führt noch offene Transaktionen zur Datenbank durch, schließt diese anschließend und beendet die Applikation. Aufgrund des Schreibvorgangs in die Datenbank kann das Beenden von JAG3D etwas Latenz erzeugen.

Import

Der Import von Daten ist häufig der zweite Schritt nach der Erstellung eines Projektes. JAG3D bietet hierfür eine Reihe von Möglichkeiten an.

  • Beobachtungen – Importiert terrestrische Messdaten und GNSS-Basislinien im JAG3D-Standardformat. Unterhalb des Menüpunktes werden alle terrestrischen Beobachtungstypen gelistet, die JAG3D unterstützt.
  • KoordinatenImportiert Koordinaten im JAG3D-Standardformat. Aufgrund der verschiedenen Punktarten und -dimensionen ist dieser Menüpunkt zweifach untergliedert.
  • Vektoren – Liest die Punktnummern ein, zwischen denen bei einer Deformationsanalyse ein Vektor zu bilden ist und dessen Länge auf Signifikanz geprüft werden soll.
  • BEO-Datei – Import vom proprietären BEO-Format
  • Leica – Import vom proprietären GSI-Format bzw. von LandXML/HeXML-Daten
  • Nutzerspezifisch – Import von Daten, die in einem spaltenbasierten Format mit festen Spaltenbreiten oder einem eindeutigen Trennzeichen vorliegen.

Report

Unter dem Eintrag Report werden alle HTML-Templates für den Ausgabereport gelistet, die JAG3D beim Starten im template-Verzeichnis vorgefunden hat. Im Downloadpaket wird neben einer deutschen auch eine englische Version mit ausgeliefert. Weitere Templates können vom Nutzer hinzugefügt werden und erscheinen dann im Hauptmenü unterhalb von Report.

Vorverarbeitung

Die Ausgleichung von nicht-linearen Gleichungssystemen setzt hinreichend genaue Näherungswerte voraus. Weiterhin werden im Vermessungswesen häufig mehrere (Voll-)Sätze hintereinander gemessen. Diese Messungen sind nicht unabhängig voneinander, wie es das stochastische Modell der Ausgleichung vorsieht.

  • Näherungskoordinaten – Führt eine (robuste) Bündelausgleichung durch und versucht die polaren Standpunktsysteme ineinander zu transformieren. Setzt voraus, dass die erste gemessenen Richtungen in Lage I beobachtet wurde.
  • Mittelwertbildung – Mittelt Mehrfachmessungen innerhalb einer Beobachtungsgruppe. Achtung, die Mittelbildung führt zu einer nicht-umkehrbaren Datenreduzierung.

Einstellungen

Unter den Einstellungen befinden sich spezifische Projekteinstellungen zur Korrektur von Beobachtungen und zur Einpassung einer Messung ins übergeordnete VP-Feld.

  • Teststatistik – Auswahl der Abstimmungsmethode der Irrtumswahrscheinlichkeit für die Hypothesentests.
  • Projektion/ReduktionReduziert bzw. korrigiert Beobachtungen unter Berücksichtigung der gewählten Projektion bzw. des gewählten Reduktionsschemas.
  • Restklaffenverteilung – Verteilt die Restklaffungen der Neupunkte nachbarschaftstreu nach einer freien Netzausgleichung. Es stehen mehr Modi zur Verteilung der Restklaffungen zur Verfügung.

Analyse

Um nach einer Ausgleichung die Ergebnisse gezielt nach bestimmten Kriterien hin zu untersuchen bietet der Analyse Menüpunkt grundlegende Werkzeuge.

  • Punktkongruenz – Sucht innerhalb eines vorgegebene Fangradius kongruente Punkte und ermöglicht das Auffinden von Koordinaten, die unter verschiedenen Punktnummern mehrfach im Projekt vorhanden sind.
  • Tabellenschema – Legt ein Tabellenschema fest, welches die Zeilen der Datentabellen im Tabelleneditor im Ampelschema farblich nach vorgegeben Kriterien wie bspw. Redundanzanteil hervorhebt.

Module

Das Ausgleichungspaket JAG3D wird durch eine Reihe von Modulen ergänzt. Hierbei handelt es sich um separate (eigenständige) Programme, die zusammen mit JAG3D ausgeliefert werden. Folgende Module sind im Downloadpaket mit enthalten:

?

Allgemeine Informationen zur verwendeten JAG3D-Version und zur Dokumentation sind im letzten Menüpunkt zu finden.

  • Nach Updates suchen… – Sucht im Internet nach einer neueren Version von JAG3D und lädt diese auf Wunsch herunter.
  • Online Dokumentation – Ruft dieses Dokumentationswiki von JAG3D im Internet auf.
  • Über JAG3D – Liefert Hinweise zur Version, zum Support oder zur Dokumentation.
javagraticule3d/gui/menu.txt · Zuletzt geändert: 06.09.2014 11:16 von Michael Loesler